Index     News

Home

News

Erste Schritte

Fachbegriffe

Orthographie

Phonetik

Wortschatz

Grammatik

Stilistik

Syntax

Redigierung

Fragen Sie...

Kontakt

Impressum

Haben Sie Fragen zur russischen Sprache?

"... auf jede Frage gibt es eine Antwort"

Frage von 12.01.11

Im Grammatikbuch für russische Sprache steht folgende Regel:

Betonung und Lautgesetze (LG)

LG 1: nach , , stehen niemals , , , sondern , , .
LG 2: nach , , , stehen niemals , , , unbetontes , sondern ,,, .
LG 3: nach stehen niemals , , unbetontes , sondern , , .

Aber was ist mit den Wörter und ? Oder stimmt diese Regel nicht?

Antwort

Doch, grundsätzlich stimmt die Regel, aber es gibt Ausnahmewörter (alle sind Lehnwörter).

Für LG 1:
nach steht :
(Graben), (Cuvette), (Curacao), (fr. curé), e (Völkerschaft am Kaukasus), (ECU).

Für LG 2:
nach , steht :
(Informationsschrift), (Juri), (Fallschirm).
nach steht unbetontes , z.B.:
(Jockei), (Jongleur), (Banjo);
nach steht unbetontes :
(ungarisches Gericht lecsó), (Poncho), (Ranch);
nach steht unbetontes :
(Chauvinismus), (Schokolade), (Landstrasse), (Fahrer) .

Für LG 3:
nach steht unbetontes :
́ (Palazzo), ́ (Scherzo)

Zu den Ausnahmewörtern gehören auch die Eigennamen, z.B.: , , , , , , .

 

Sitemap Kontakt Impressum

Copyright © RusXpert.de 2011 All Rights Reserved.